Karl Adolf Eichmann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher SS-Obersturmbannführer; * 19. März 1906 in Solingen, † 31. Mai 1962 in Ramle (Israel)

    Eichmann gilt als Symbolfigur für den Schrecken der nationalsozialistischen Herrschaft. Er trat 1932 der NSDAP und der SS (Schutzstaffel) bei. Als "Judenreferent" des SS-Reichssicherheitshauptamts war er als Organisator führend an der Deportation von Millionen von Juden in die Vernichtungslager beteiligt (vergleiche Holocaust). Nach Kriegsende konnte er aus amerikanischer Gefangenschaft nach Argentinien fliehen; er wurde dort von israelischen Geheimagenten aufgespürt und nach Israel entführt, wo er 1961 als einer der Hauptverantwortlichen für die Ermordung von etwa sechs Millionen Juden zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.