Karel van Mander

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Maler; * 1548 in Meulebeeke, † 2. September 1606 in Amsterdam

    als Maler bedeutender Vertreter des flämischen Manierismus; Lehrer des F. Hals. Besonders als Kunsthistoriograf war van Mander von größter Bedeutung, da er nach dem Beispiel Vasaris als Erster die Lebensläufe nordischer Künstler verfasste: "Het Schilder Boek" (Alkmaar 1604, 2. Ausgabe Amsterdam 1616-18; deutsche Ausgabe von H. Floerke, 1906).

    Mander hielt sich einige Jahre in Italien auf und war ab 1583 in Haarlem ansässig. Ab 1604 lebte er in Amsterdam. Als Maler war er von B. Spranger beeinflusst, leitete seit 1583 in Haarlem eine Zeichenakademie und hatte bedeutenden Einfluss.

    Hauptwerke: "Katharinenmarter" (Courtrai, St. Martin, 1582); "Verkündigung" (1593, Haarlem, Museum); "Bauernkirmes" (1600, St. Petersburg, Eremitage).

    Kalenderblatt - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.