Körperpflege im Einklang mit der Natur

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / SWR Marktcheck

    Synthetik, Plastik, Chemie – es ist zur Norm geworden, dass Pflegeprodukte über Inhaltsstoffe verfügen, die nicht nur den Verbrauchern, sondern auch der Umwelt schadet. Naturkosmetik setzt ein Zeichen dagegen: Die natürliche und nachhaltige Alternative leitet eine Trendwende ein, die sowohl den Körper als auch die Welt schonend pflegt.

    Was macht eine schonende Körperpflege aus? Welche Naturkosmetik ist auf dem Markt? Wie unterscheidet sie sich von herkömmlichen Pflegeprodukten? Und warum sind die natürlichen Pendants besser zum Körper und der Umwelt? Alles rund zur sanften Körperpflege im Einklang mit der Natur.

    Die richtige Körperpflege: Das A und O

    Um gepflegt und gesund durch den Alltag zu gehen, ist eines unerlässlich: die regelmäßige Körperpflege. Die Hygiene dient nicht nur einem ästhetisches Bedürfnis, sondern trägt zur Gesundheit der Haut und Stärke der Immunabwehr bei. Durch die Reinigung und Pflege wird die Haut von Schmutz, Schweiß und abgestorbenen Hautzellen befreit, was das Risiko von Hautproblemen wie Akne, Hautirritationen und Infektionen reduziert.

    Zudem verbessert die Körperpflege das Hautbild, stärkt die Hautschicht, verlangsamt dadurch die Hautalterung und steigert schließlich das allgemeine Wohlbefinden. Zu guter Letzt schützt es den Körper vor Erregern: Nicht umsonst ist die Haut der Schutzschild, der Erreger jedweder Art daran hindert, in den Körper zu gelangen. Um die Haut in ihrer Funktion zu unterstützen, ist eine schonende, aber wirksame Körperpflege optimal.

    Tschüs herkömmliche Pflegeprodukte – hallo Naturkosmetik

    Herkömmliche Pflegeprodukte sind oft reich an jenen Stoffen, die dem Körper letztendlich schaden. Parabene, Mineralöle und Silikone greifen unter Umständen nicht nur die natürliche Hautbarriere an, sondern schaden auch der Umwelt. Anders sieht es bei Naturkosmetik aus: natürliche Pflegeprodukte basieren gänzlich auf natürlichen Inhaltsstoffen und verzichten somit auf alle schädlichen, synthetischen Substanzen. Stattdessen basieren Produkte, wie sie bei Dr. Belter Cosmetic zu finden sind, auf Pflanzenöle, Kräuterextrakte und ätherischen Ölen, welche sanft zur Haut sind und deren natürliche Schutzfunktion unterstützen.

    Sie sind frei von künstlichen Farb- und Duftstoffen, und lösen dadurch deutlich weniger Allergien und Hautirritationen aus. Naturprodukte sind obendrein nicht nur schonend zur Haut, sondern auch zur Umwelt, da sie keine schädlichen Chemikalien enthalten und biologisch abbaubar sind. Sie gelten dementsprechend als die nachhaltigere Alternative zu herkömmlichen Pflegeprodukten. Wer sich für Naturkosmetik entscheidet, entscheidet sich bewusst für den alltäglichen Umweltschutz.

    Naturpflege: Ein wahrer Booster für die körpereigene Schutzfunktion

    Während herkömmliche Pflegeprodukte die Haut oft nachhaltig angreifen, stärken Naturprodukte die Hautbarriere und damit deren Schutzfunktion. Die natürlichen Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Kokosöl und Aloe vera versorgen die Haut mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien. Gleichzeitig haben sie eine entzündungshemmende Wirkung und verfügen über antibakterielle und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften – die perfekte Kombination, um die Haut gesund, geschmeidig und widerstandsfähig zu halten.

    Das Gute ist: Durch die regelmäßige Anwendung von Naturprodukten kann die Haut anhaltend gestärkt werden, sodass sie sich besser vor schädlichen äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung, Umweltverschmutzung und Stress zur Wehr setzen kann.

    Die Vor- und Nachteile von Naturkosmetik gegenüber herkömmlicher Kosmetik

    Vorteile:

    • Basiert gänzlich auf natürliche Inhaltsstoffe
    • Keine schädlichen Chemikalien und synthetischen Substanzen
    • Ideal für empfindliche, sensible oder zur Akne neigende Haut
    • Frei von künstlichen Duft- und Farbstoffen
    • Für Allergiker geeignet
    • Biologisch abbaubar und gut zur Umwelt

    Nachteile:

    • Höherer Preis als herkömmliche Pflegeprodukte
    • Oftmals nur online erhältlich
    • Kürzere Haltbarkeit aufgrund des Verzichts von künstlichen Konservierungsstoffen

    Kalenderblatt - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.