Käthe Kollwitz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Grafikerin, Malerin und Bildhauerin; * 8. Juli 1867 in Königsberg, † 22. April 1945 in Moritzburg

    Datei:Kollwit1.jpg
    Käthe Kollwitz

    geborene: Schmidt;

    eine der bedeutendsten Vertreterinnen moderner Grafik; Schülerin von Stauffer-Bern in Berlin und Herterich in München, seit 1891 mit dem Arzt Karl Kollwitz verheiratet und in Berlin lebend, 1919 Mitglied der preußischen Akademie der Künste und zur Professorin ernannt, 1933 durch die Nationalsozialisten aber abgesetzt.

    Sie pflegte beinahe ausschließlich Zeichnung, Radierung und Lithografie und in der Thematik soziale Motive. Im Stil ging sie von den Klingerschen Radierungen aus, nahm impressionistische und expressionistische Anregungen auf.

    Hauptwerke: Radierungen: "Weberaufstand" (6 Blätter, 1895-98), "Bauernkrieg" (7 Blätter, 1903-08); diese beide Zyklen wurden von Gerhart Hauptmanns Dramen "Die Weber" und "Florian Geyer" beeinflusst. "Arbeitslosigkeit" (1909).

    Holzschnitte: "Krieg" (1923), "Proletariat" (1925).

    Lithografien: "Hungernde Kinder" (1920), "Selbstbildnis" (1924), "Heimarbeit" (1926). Ferner Zeichnungen, einige Werke der Bildhauerei.

    1948 erschienen ihre "Tagebücher und Briefe", herausgegeben von H. Kollwitz.

    KALENDERBLATT - 27. Juli

    1794 Der französische Revolutionsführer Maximilien Robespierre wird gestürzt, nachdem er radikal dafür gesorgt hatte, alle Feinde der französischen Revolution der Guillotine zu übereignen. Er war als Vorsitzender des allmächtigen Wohlfahrtsausschusses für eine beispiellose Terrorgesetzgebung verantwortlich. Einen Tag nach seinem Sturz kommt er selbst unter die Guillotine.
    1894 Es kommt zum Krieg zwischen China und Japan, bei dessen Ende im April 1895 China die Unabhängigkeit Koreas anerkennen muss.
    1955 Der Österreichische Staatsvertrag tritt in Kraft, in dem Österreich von den Alliierten als "souveräner und demokratischer Staat" in den Grenzen vom 1. Januar 1938 anerkannt wird.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!