Julien Duvivier

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Regisseur; * 8. Oktober 1896 in Lille, † 29. Oktober 1967 in Paris

    In den 1930er Jahren war Duvivier einer der bedeutendsten Regisseure des Poetischen Realismus'. In dieser Zeit entstanden Klassiker des französischen Films wie "La belle équipe" (1936) und "Pépé le Moko" (1937), beide mit Jean Gabin als Hauptdarsteller.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg verfilmte er unter anderem die Don-Camillo-Geschichten von Giovanni Guareschi: "Don Camillo und Peppone" ("Le petit monde de Don Camillo", 1952) und "Don Camillos Rückkehr" ("Le Retour de Don Camillo", 1953). Die filmischen Streitereien zwischen den Hauptdarstellern Fernandel (als Don Camillo) und Gino Cervi (als Bürgermeister Peppone) zählen zu den Glanzlichtern der Filmgeschichte.

    Filme (Auswahl)

    1936 - Zünftige Bande (La belle équipe, Buch und Regie)

    1937 - Pépé le Moko - Im Dunkeln von Algier (Pépé le Moko, Regie)

    1946 - Panik (Panique, Buch und Regie)

    1951 - Unter dem Himmel von Paris (Soul le ciel de Paris coule la Seine, Buch und Regie)

    1952 - Don Camillo und Peppone (Le petit monde de Don Camillo, Buch und Regie)

    1953 - Don Camillos Rückkehr (Le retour de Don Camillo, Buch und Regie)

    1967 - Mit teuflischen Grüßen (Diaboliquement votre, Buch und Regie)

    KALENDERBLATT - 21. Mai

    1498 Der portugiesische Entdecker Vasco da Gama landet in Indien.
    1927 Der Amerikaner Charles A. Lindbergh landet in Paris und schafft damit als erster den Alleinflug von New York über den Ozean. Er benötigt dafür 33 Stunden und 30 Minuten.
    1935 Der deutsche Reichstag verabschiedet das Wehrgesetz, mit dem die Wehrpflicht wieder eingeführt wird.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!