Joe DiMaggio

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Baseballspieler; * 25. November 1914 in San Francisco, † 8. März 1999 in Hollywood

    das Baseball-Idol der New York Yankees, mit denen er zwischen 1936 und 1951 neunmal die amerikanische Baseballmeisterschaft (so genannte World Series) gewinnen konnte.

    Der Sohn italienischer Einwanderer startete seine Profikarriere 1936, als er einen Vertrag für die American League bei den New York Yankees erhielt. Der herausragende Centerspieler und Schlagmann wurde während seiner aktiven Laufbahn dreimal zum "Most Valuable Player" der Liga und mehrfach in das All Star Team gewählt. Der Ausnahmespieler gilt als Nachfolger des unvergessenen Baseballstars Babe Ruth. 1951 beendete DiMaggio seine glanzvolle Karriere. 1946 erschienen seine Memoiren unter dem Titel "Lucky to Be a Yankee".

    In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, lebte Joe DiMaggio den American Dream, was ihn auch außerhalb des Baseball-Spielfeldes zur Identifikationsfigur einer ganzen Nation werden ließ. Die Musiker Simon and Garfunkel verewigten die Sportlegende in ihrem Welthit "Mrs. Robinson" ("Where Have You Gone, Joe DiMaggio ..."). 1954 heiratete er Marilyn Monroe, eine Ehe, die nur neun Monate Bestand haben sollte.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!