James Monroe

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Politiker; * 28. April 1758 in Westmoreland, Virginia, † 4. Juli 1831 in New York

    5. Präsident der USA (1817-25), Republikaner, verkündete 1823 die Doktrin "Amerika den Amerikanern" (= Monroe-Doktrin), die die Einmischung europäischer Staaten in die Angelegenheiten unabhängiger amerikanischer Staaten, den Erwerb amerikanischer Gebiete oder die Kolonisierung zurückwies; die USA lehnten entsprechend Gleiches für sich in Bezug auf Europa ab; auf die Monroedoktrin berief sich im Ersten und Zweiten Weltkrieg der Isolationismus; sie begründete auch das Fernbleiben der Vereinigten Staaten vom Völkerbund; der Beitritt zu den Vereinten Nationen und die Nachkriegspolitik der USA kennzeichneten die Wende in den amerikanischen Auslandsbeziehungen.


    KALENDERBLATT - 31. Januar

    1850 Preußen gibt sich eine neue Verfassung.
    1956 Der saarländische Landtag fordert die Rückkehr des Saargebietes zur Bundesrepublik Deutschland.
    1959 Die schweizerischen Männer entscheiden in einer Volksabstimmung, dass die Frauen ihres Landes auch weiterhin ohne aktives und passives Wahlrecht bleiben sollen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!