Jakob Prandtauer

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Baumeister; * getauft 16. Juli 1660 in Stanz bei Landeck, Tirol, † 16. September 1726 in Sankt Pölten

    sein Stil entwickelte sich unter dem Einfluss Borrominis und des französischen klassizistischen Barock.

    Sein Meisterwerk ist der Neubau des Klosterstifts Melk an der Donau (begonnen 1702), an dem er bis zu seinem Tode arbeitete.

    Weitere Werke: Karmeliterinnenkloster Sankt Pölten (1702-12), Wallfahrtskirche Sonntagsberg bei Waidhofen (1706-17). Seit 1711 war Prandtauer als Nachfolger Carlones am Neubau des Stifts Sankt Florian tätig.

    Ferner: Jagdschloss Hohenbrunn bei St. Florian; Bischofshof in Linz (1720-26); Chorherrenstift Herzogenburg bei St. Pölten.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. März

    1933 Der Reichstag nimmt das Ermächtigungsgesetz an.
    1939 Hitler setzt seinen letzten Gebietsanspruch vor dem Krieg durch. Litauen gibt das nach dem Ersten Weltkrieg verlorene Memelgebiet an Deutschland zurück.
    1956 Pakistan wird Islamische Republik.