Irving Berlin

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Komponist; * 11. Mai 1888 in Temum (Sibirien), † 22. September 1989 in New York

    eigentlich: Israel Baline;

    Berlins Familie emigrierte 1893 nach Amerika. Mit 19 Jahren komponierte er seinen ersten Song "Marie from Sunny Italy" und sechs Jahre später die Ballade "When I Lost You", die eine Plattenauflage von über 1 Million erreichte. Der Durchbruch gelang ihm bereits 1911 mit dem Welterfolg "Alexanders Ragtime Band". Er organisierte Soldatenrevuen und gründete 1919 ein Musiktheater und einen Musikverlag. Der Schlagerkomponist schrieb auch Musicals, von denen das berühmteste "Annie Get Your Gun" (1946) wurde. Berlin arbeitete außerdem 1927 an dem ersten Tonfilm ("The Jazz Singer") mit und verfasste in den folgenden Jahrzehnten Filmmusiken, unter anderem zu "Top Hat" (1935) und "Blue Skies" (1946).

    Der Komponist war der Verfasser von über 1 500 Schlagern, darunter "White Christmas", mit über 200 Millionen verkauften LP's ein weltweiter Weihnachtshit, und "God Bless America", eines der heute noch populärsten Patriotenlieder der USA.

    Für sein musikalisches Schaffen wurde Berlin 1968 mit dem Grammy sowie 1977 mit der "Medal of Merit" und der "Medal of Freedom" ausgezeichnet.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!