Intersexualität

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    auch: Androgynie, Zweigeschlechtlichkeit, Zwittertum;

    das Vorkommen von Merkmalen beider Geschlechter bei einem Individuum (Hermaphroditismus). Das genetische (vererbte), gonadale (die Keimdrüsen) und/oder die äußeren Geschlechtsmerkmale weichen voneinander ab, wobei letztere häufig nicht eindeutig zuzuordnen sind. Anstelle der Einteilung nach dem Vorhandensein von männlichen und/oder weiblichen Keimdrüsen im Verhältnis zu den Geschlechtsmerkmalen versucht man, nachdem für die meisten Fälle die Erblichkeit erkannt ist, eine Einteilung nach genetischen (chromosomalen) Gesichtspunkten:

    Chromosomenaberration:

    1. Klinefelter-Syndrom,

    2. Gonadendysgenesie;

    Gonadenfehlbildung, Hermaphroditismus;

    Fehlbildungen der Geschlechtsorgane:

    1. adrenogenitales Syndrom mit Pseudohermaphroditismus femininus, 2.Pseudohermaphroditismus masculinus,

    3. testikulare Feminisierung.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. April

    1933 Rudolf Heß wird der Stellvertreter von Adolf Hitler.
    1946 Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) wird gegründet.
    1988 Ein Attentäter schmuggelt Säure in die Alte Pinakothek in München und richtet bei drei Gemälden von Albrecht Dürer schweren Schaden an.