Intersexualität

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    auch: Androgynie, Zweigeschlechtlichkeit, Zwittertum;

    das Vorkommen von Merkmalen beider Geschlechter bei einem Individuum (Hermaphroditismus). Das genetische (vererbte), gonadale (die Keimdrüsen) und/oder die äußeren Geschlechtsmerkmale weichen voneinander ab, wobei letztere häufig nicht eindeutig zuzuordnen sind. Anstelle der Einteilung nach dem Vorhandensein von männlichen und/oder weiblichen Keimdrüsen im Verhältnis zu den Geschlechtsmerkmalen versucht man, nachdem für die meisten Fälle die Erblichkeit erkannt ist, eine Einteilung nach genetischen (chromosomalen) Gesichtspunkten:

    Chromosomenaberration:

    1. Klinefelter-Syndrom,

    2. Gonadendysgenesie;

    Gonadenfehlbildung, Hermaphroditismus;

    Fehlbildungen der Geschlechtsorgane:

    1. adrenogenitales Syndrom mit Pseudohermaphroditismus femininus, 2.Pseudohermaphroditismus masculinus,

    3. testikulare Feminisierung.

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!