Herrnhut

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt in der Oberlausitz in Sachsen; ca. 2 900 Einwohner.

    Niederes und Oberes Schloss in Ruppersdorf, Archiv der Brüdergemeine; holzverarbeitende Industrie, bekannt sind die Herrnhuter Adventssterne.

    Geschichte

    1722 gründete Reichsgraf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf den Ort Herrnhut, in dem er Flüchtlinge aus Mähren ansiedelte. Diese Flüchtlinge standen in der Tradition der Böhmischen Brüder. 1727 gründeten Zinzendorf und die neuen Siedler in Herrnhut die Brüder-Unität, die Herrnhuter Brüdergemeine, die vom Geist des Pietismus geprägt war. Die Brüdergemeine entwickelte eine rege Missionstätigkeit.

    1929 erhielt Herrnhut die Stadtrechte. Große Teile der Stadt wurden gegen Ende des Zweiten Weltkriegs durch die Rote Armee zerstört. Ruppersdorf (1150 erstmals erwähnt) wurde 1994 eingemeindet.

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!