Hernándo Cortés

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Konquistador; * 1485 in Medellín, Bajadoz, † 2. Dezember 1547 bei Sevilla

    Der Eroberer Mexikos, Cortés, war bereits 1504 in Haiti, und 1511 beteiligte er sich an der Eroberung von Kuba. Zwischen 1519 und 1521 eroberte und zerstörte er das Reich der Azteken. 1519 erfolgte die Landung auf dem Festland, wo Cortés Veracruz als erste europäische Stadt auf dem amerikanischen Doppelkontinent gründete.

    Der Eroberer marschierte mit 452 Soldaten und 6 leichten Geschützen, begleitet von Hunderten von Indianern als Lastenträger und militärische Hilfstruppen, ins Hochland, über Tlaxcala, Cholula nach Tenochtitlan-Mexiko, der Hauptstadt des Aztekenreiches und zwang König Montezuma II., der ihn feierlich empfing, zur Anerkennung der spanischen Oberhoheit. Montezuma wurde bei einem aztekischem Aufstand getötet.

    Nach Rückschlägen (Noche triste) erfolgten der 2. Zug und die endgültige Eroberung Tenochtitlans und des Aztekenreiches (1521). Cortés wurde Statthalter von Neuspanien, konnte sich aber auf dieser Stelle nicht halten. 1530 unternahm er eine Expedition nach Kalifornien, 1541 nahm er am Feldzug Karls V. nach Algier teil.

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!