Hans Günter Winkler

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Springreiter; * 24. Juli 1926 in Wuppertal

    der Sohn eines Reitlehrers ist der wohl erfolgreichste deutsche Springreiter. Olympische Erfolge feierte er 1956 mit der Goldmedaille im Einzel und mit der Mannschaft; 1960, 1964 und 1972 gewann er Mannschaftsgold; 1976 errang er nochmals Silber mit der Mannschaft.

    Der mehrfache Deutsche Meister, Europa-Meister und Weltmeister wurde auch zum Sportler des Jahres gekürt. Winkler ritt viele hervorragende Pferde, das beste und bekannteste war wohl die Stute Halla.

    Winkler erhielt das Große Bundesverdienstkreuz und das extra für ihn geschaffene Ehrenzeichen in Gold mit Olympischen Ringen, Lorbeerkranz und Brillanten.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.