Giovanni Boldini

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 31. Dezember 1845 in Ferrara, † 12. Januar 1931 in Paris

    Boldini studierte zunächst an der Florentiner Akademie und war in London als Porträtist tätig, bevor er sich 1872 in Paris niederließ. Seine Genrebilder und Landschaften zeichnen sich durch eine skizzenhafte, sprühende Technik aus.

    In späterer Zeit wandte er sich zunehmend der Porträtmalerei zu; Boldini wurde ein begehrter Porträtist der Belle Epoque, unter anderem malte er Giuseppe Verdi, Mademoiselle Lanthelme und Adolph Menzel.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.