Georg Trakl

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Schriftsteller; * 3. Februar 1887 in Salzburg, † 3. November 1914 in Krakau

    Datei:Trakl.jpg
    Georg Trakl

    Trakl arbeitete als Militärapotheker. Er war einer der bedeutendsten Lyriker des Expressionismus. Seine Lyrik ist von apokalyptischen Bildern, der Ausmalung von Schrecken, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit geprägt. Trakl konnte zu Lebzeiten nur einen Gedichtband veröffentlichen: "Gedichte" (1913).

    Der Dichter starb 1914 im Lazarett an einer Überdosis Kokain.

    Werke: "Sebastian im Traum" (herausgegeben 1915), "Gesang des Abgeschiedenen" (herausgegeben 1933), "Offenbarung und Untergang" (lyrische Prosadichtungen, herausgegeben 1947).

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!