Franz Kline

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 23. Mai 1910 in Wilkes-Barre, Pennsylvania, † 13. Mai 1962 in New York

    Von 1931 bis 1935 studierte Kline in Boston, 1937/38 in London; 1939 kehrte er nach New York zurück. 1945 ging er in seinem Werk zur Abstraktion über.

    Kline gehört neben M. Rothko und J. Pollock zur so genannten "New York School". Er ist ein Vertreter des Abstrakten Expressionismus im engeren Sinne des amerikanischen Actionpainting. Seine Gemälde sind großformatige, strenge Kompositionen mit breiten, balkenartigen Elementen in Schwarz auf weißem bzw. farbigem Grund, die Großstadtimpressionen umsetzen.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.