Abstrakter Expressionismus

    Aus WISSEN-digital.de

    Bezeichnung für eine Kunstrichtung der 1940er und 1950er Jahre unter anderem in den USA, deren Stil dem in Paris mit Tachismus bezeichneten entspricht. Wie dieser ging er vom surrealistischen Automatismus aus (Surrealismus), der von einigen nach den USA emigrierten Europäern vermittelt wurde (M. Ernst, Y. Tanguy, A. Gorky, R. Matta u.a.). Hauptmeister wurde J. Pollock, der Begründer des Actionpainting. Weitere Vertreter: F. Kline, Philip Guston, Robert Motherwell, Willem de Kooning. Eine andere Gruppe, die der "Farbgestiker", schuf mithilfe einfacher Farbfelder ein zentrales Bild. Zu ihnen gehören M. Rothko, B. Newman und A. Reinhardt. Von diesen leitet sich die Richtung der Farbfeldmalerei und des Hard edge ab.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.