Frank Lloyd Wright

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Architekt; * 8. Juni 1869 in Richland Center, Wisconsin, † 9. April 1959 in Phoenix, Arizona

    Datei:Wright f.jpg
    Frank Lloyd Wright

    gehörte schon Ende des vorigen Jahrhunderts zu den Wegbereitern der modernen Architektur. Er war Schüler von L. H. Sullivan und begann mit Villenbauten (Winslow-House, 1893, River Forest, III.; W. R. Heath-House, Buffalo, 1905).

    Auf Wrights Stil wirkten unter anderem der Jugendstil und die japanische Baukunst. Seine Bauten sind geprägt von Individualismus und Fantasie.

    Die an Flugzeuge, Bäume oder Kleeblätter erinnernden Formen sollen das Bauwerk zu einem organischen Teil seiner Umgebung machen. Im Innern des Hauses gehen die einzelnen Wohnräume ineinander über.

    Ein Epoche machender früher größerer Bau war das Larkin Building (1904) in Buffalo.

    Wichtige spätere Bauten: Imperial-Hotel in Tokio (1916); Gebäude der Johnson Wax Company in Racine (Wisconsin) (1938); Haus über dem Wasserfall in Bear Run (1937-39); Guggenheim-Museum New York (1943 entworfen, 1956-59 gebaut).

    Datei:487075.jpg
    Guggenheim-Museum, N.Y.

    Hauptwerk: "Modern Architecture" (1931). Weitere Bauten: Millard House, Pasadena (1921); Pricetower, Bartlesville, Oklahoma (1955).

    Wright schrieb unter anderem "Modern Architecture" (1931).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.