Ferdinand II. (Spanien)

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer König; * 10. März 1452 in Sos, Aragonien, † 23. Januar 1516 in Madrigalejo

    Datei:Ferdina2.jpg
    Ferdinand II.

    der Katholische, herrschte von 1479 bis 1516, heiratete 1469 Isabella, die 1474 den Thron von Kastilien bestieg, und vereinigte damit beide Reiche, zunächst lose, zum Königreich Spanien, hielt den Adel nieder, erneuerte die Inquisition zum Kampf gegen die Ketzer, vertrieb die Juden, mehrte seine Macht nach außen durch den Abschluss der Rekonquista (Zurückeroberung.

    1492 Fall Granadas, des letzten Maurenstützpunktes), die Eroberung von Neapel 1503 und Navarra 1512 sowie durch die Entdeckungen (1492 Kolumbus; 1494 Vertrag von Tordesillas über die spanisch-portugiesische Demarkationslinie).

    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!