Erich Raeder

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Militär; * 24. April 1876 in Wandsbek bei Hamburg, † 6. November 1960 in Kiel

    Datei:WKB 036.jpg
    Erich Raeder
    Datei:Wkb 295.jpg
    Großadmiral Raeder

    seit 1928 Admiral und Chef der Marineleitung, seit 1935 Oberbefehlshaber der Marine. Raeder war Verfechter der Überwasserstrategie.

    Am 30. Januar 1943 wurde Raeder nach Differenzen mit Hitler abgelöst (Nachfolger wurde Dönitz) und erhielt den einflusslosen Posten des Admiralinspekteurs der Marine.

    Vom Alliierten Gerichtshof in Nürnberg zu lebenslanger Haft verurteilt, 1955 vorzeitig entlassen.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!