Ercole de' Roberti

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1450 in Ferrara, † 1496 in Ferrara

    Datei:357057.jpg
    »Porträt des Giovanni Il Bentivoglio«; Ercole de´ Roberti

    Sein Werk wurde früher oft Ercole Grandi zugeschrieben; einer der Hauptmeister der ferraresischen Quattrocentomalerei - neben Cosimo Tura und Francesco del Cossa -, Schüler Turas, weitergebildet unter dem Einfluss von Cossa, Mantegna und den Bellini, verbindet in seiner Kunst die zeichnerisch harte ferraresische Malweise mit dem Schmelz der venezianischen Kunst. Er wirkte v.a. in Ferrara; Hofmaler seit 1487, ferner in Ravenna und Bologna.

    Werke: Große Altartafel mit Thronender Madonna und Heiligen, aus S. Maria in Porto in Ravenna (1480, jetzt Mailand, Brera), "Mannalese" (London, National Gallery), "Heiliger Sebastian" (Florenz, Uffizien).

    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!