Elektrische Festigkeit

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Widerstandsfähigkeit eines elektrischen Isolierstoffes gegenüber mittelbaren elektrischen Beanspruchungen heißt elektrische Festigkeit, Durchschlagfestigkeit oder auch Isolationsfestigkeit.

    Eine Beanspruchung ist auf die Wirkungen der Spannung zurückzuführen. Dazu lässt sich die Spannungsfestigkeit ermitteln. Die Messungen erfolgen mit Gleich-, Wechsel- und Stoßspannungen. Eine weitere Beanspruchung entsteht durch die Wirkungen des Stromes, auf Grund der sich die Stromfestigkeit ermitteln lässt. Dabei ist die thermische Festigkeit gegen Zerstörungen durch Stromwärme ein wichtiges Kriterium. Bei der thermischen Festigkeit unterscheidet man zwischen thermischer Dauerfestigkeit (bei Nennbetrieb) und thermischer Kurzzeitfestigkeit (bei kurzzeitiger Überlastung). Die elektrische Festigkeit ist von Beschaffenheit, Dicke und Temperatur des Isolierstoffes abhängig.

    KALENDERBLATT - 19. Juni

    1867 Der von dem französischen Kaiser Napoleon III. inthronisierte habsburgerische Kaiser Maximilian von Mexiko wird nach dem Abzug der französischen Truppen zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    1965 Der algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella wird vom Revolutionsrat gestürzt und bis zum Jahr 1979 unter Hausarrest gestellt.
    1979 Am Rhein spielt sich eine der größten Umweltkatastrophen ab: Durch Vergiftung des Wassers stirbt praktisch der ganze Fischbestand. Als Ursache wird vermutet, dass ein Schiff tödliches Insektenvernichtungsmittel verloren hat.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!