Dornhaie

    Aus WISSEN-digital.de

    (Squalidae)

    auch: Echte Dornhaie;

    Verbreitungsgebiet

    Dornhaie sind in etwa 50 verschiedenen Arten über weite Gebiete der gesamten Welt verbreitet. Viele Dornhai-Arten kann man auch in der Nordsee oder im Mittelmeer antreffen.

    Körperbau

    Die meisten Vertreter der Familie werden selten länger als einen Meter. Alle Dornhai-Arten zeichnen sich jedoch dadurch aus, dass sie vor der Rückenflosse jeweils einen - je nach Art unterschiedlich langen - Stachelstrahl bilden, der an einen Dorn erinnert und der der Familie den Namen "Dornhaie" eingebracht hat. Der lang gestreckte und außerordentlich schlanke Körper, ist je nach Lebensraum unterschiedlich gefärbt, und besonders bei den Jungtieren der meisten Arten sind zwei Reihen weißer Flecken auf der Oberseite, entlang der Rückenlinie, nicht selten. Die Färbung verschwindet bei den erwachsenen Tieren mit der Zeit. Neben den auffallenden Rückenflossen zeichnen sich Dornhaie außerdem durch eine Giftdrüse aus, die sich an der Rückenseite befindet.

    Ernährung

    Dornhaie ernähren sich vornehmlich von Schwarmfischen wie etwa Makrelen oder Heringen, denen sie auf ihren ausgedehnten Jagdzügen über weite Strecken folgen. Für die Fischerei hat der Dornhai bis heute eine wichtige Bedeutung.

    Fortpflanzung

    Die Keimentwicklung erfolgt bei Dornhaien ovovivipar. In einer gemeinsamen Eikapsel entwickeln sich die Jungtiere und schlüpfen anschließend von dort aus in den Mutterleib, wo sie verweilen, bis sie nach abgeschlossener Entwicklung quasi ein zweites Mal geboren werden.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Stachelhaie (Squaloidei) in der Ordnung der Haie (Selachii).

    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!