Diadochen

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Nachfolger durch Übernahme")

    Nachfolger (einer großen Persönlichkeit); die Feldherren Alexanders des Großen, die sich als seine Nachfolger in wechselvollen und langwierigen Kämpfen um die Teile des Weltreichs stritten ("Diadochenkämpfe"), wurden als Diadochen bezeichnet; von den hellenistischen Diadochenreichen erlangten größere Bedeutung Ägypten (Ptolemäer), Vorderasien (Seleukiden) und Makedonien (Antigoniden); die Nachfolger der Diadochen wurden Epigonen genannt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Mai

    1618 Der Prager Fenstersturz wird zum Signal für den allgemeinen Aufstand gegen Österreich.
    1915 Italien erklärt Österreich-Ungarn den Krieg und löst gleichzeitig den 1882 zwischen Italien, Deutschland und Österreich geschlossenen Dreibund.
    1948 In London einigen sich die drei Westmächte auf eine gleichzeitige Währungsreform in ihren Besatzungszonen.