Deutschordensburgen

    Aus WISSEN-digital.de

    zuerst im Weichselbereich angelegte Burgen des Deutschen Ordens (unter anderem Nessau bei Thorn 1230; Thorn 1231; Marienwerder 1233; Marienburg 1274, bis Anfang des 15. Jh.s Sitz des Hochmeisters). Später baute man weitere Deutschordensburgen in Ostpreußen (unter anderem Heilsberg 1242; Memel 1252; Königsberg 1255; Allenstein 1348; Neidenburg 1382); dann in Kurland, Livland und Estland (unter anderem Riga 1330; Reval 1346; östlichste und nördlichste Ordensburg war Narwa).

    Zwischen 1280 und 1300 bildete sich der klassische Typ der Deutschordensburg heraus; zur Blüte gelangte er im 14. Jh.; Burg und Kloster verschmolzen zu einer Einheit; das Geviert des "Konventhauses" schloss sich an die Kirche an; hinzu kamen Wehrtürme, Ringmauern, Torbefestigungen und der charakteristische Dansker (erkerartiger Ausbau).

    KALENDERBLATT - 29. Juni

    1900 Die Statuten der Nobelpreisstiftung werden durch den schwedischen König und die schwedische Regierung bestätigt. Die Stiftung nimmt damit ihre Arbeit auf.
    1927 Mit dem Start des amerikanischen Fliegers "Bird" nach Europa beginnt die Ära der Luftpost.
    1982 In Genf beginnen die START-Verhandlungen ("Strategic Arms Reduction Talks"), die zum russischen Verzicht auf schon aufgestellte Raketen führen und damit eine "Nachrüstung" des Westens unnötig machen sollen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!