Demagogie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Volksführung")

    Volksverführung und -aufwiegelung durch Phrasen, Hetze und Appell an die niedrigen Instinkte der Massen.

    Geschichte

    Ursprünglich war der Demagoge in Athen eine Führergestalt mit persönlichem Ansehen und überlegener Redekunst in den Volksversammlungen; doch schon Thukydides verband mit dem Ausdruck ein negatives Werturteil (Verachtung des Gerbers Kleon, der als Demagoge und Gegner des Perikles auftrat).

    Die "Demagogenverfolgungen" der Vormärzzeit in Deutschland richteten sich gegen die "demagogischen Umtriebe" der liberalen Patrioten, z.B. gegen die Burschenschaften (Karlsbader Beschlüsse); zu den Verfolgten gehörten Männer wie Arndt, Jahn, Welker u.a., später auch Fritz Reuter.

    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!