D-Day

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    allgemein Bezeichnung für den Tag, an dem ein großes militärisches Unternehmen beginnt.

    Im Besonderen ist damit der Beginn der Invasion der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 gemeint. Diese größte kombinierte Landeoperation der Kriegsgeschichte sollte zur Bildung der "Zweiten Front" im Westen gegen Hitler führen. Die Vorbereitungen dafür liefen seit September 1941.

    Siehe auch Zweiter Weltkrieg.

    Audio-Material
    Datei:Eisenhower.mp3 General Dwight Eisenhowers Erklärung zum D-Day: »People of Western Europe, a Landing Was Made ...«, 6. Juni 1944



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.