Coppo di Marcovaldo

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * im 13. Jahrhundert

    nachweisbar in Florenz 1260-74.

    Hauptvertreter der toskanischen Malerei des 13. Jh.s. Der vor Cimabue tätige Meister steht in der byzantinischen Tradition, zeigt aber schon die florentinischen Wesenszüge des plastischen Sehens und der Schärfe der Zeichnung.

    Seine Werke sind von herber Strenge und großer Ausdruckskraft: "Madonna del Carmine" in S. Maria Maggiore, Florenz (um 1250-60; mit großer Wahrscheinlichkeit Coppo di Marcovaldo zugeschrieben), Madonnen in S. Maria dei Servi, Siena (1261), Madonnen in S. Martino dei Servi, Orvieto (1265-68).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.