Christine Englerth

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Bergbauunternehmerin; * 14. August 1787, † 4. Mai 1838

    geborene: Wültgens;

    Die Tochter des Gemeindevorstehers und Gutspächters Johann-Peter Wültgens aus dem jülischen Eschweiler erhielt nach dessen Tod umfangreiche Bergrechte auf dem Eschweiler Kohleberg im Aachener Braunkohlerevier. Zusammen mit ihren Schwestern und ihrem Mann verwaltete sie den ihr vermachten Grubenbesitz und baute ihn zum größten Bergbauunternehmen Preußens aus. Englerth ließ Wohnungen für die Bergleute bauen und begründete eine Unfallversicherung. Nach dem Tod ihres Mannes zahlte sie die Schwestern aus und führte das Unternehmen allein. 1835 wandelte Englerth ihr Bergwerksunternehmen in die Aktiengesellschaft Eschweiler-Bergwerks-Verein um. Diese war die erste Bergwerks-AG Preußens und Vorbild für viele andere Zechenvereinigungen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.