Callistus I.

    Aus WISSEN-digital.de

    Papst, † 222 in Rom

    auch: Calixt(us), Kalixt(us), Kallist(us);

    Heiliger; Callistus war von 217 bis 222 Bischof von Rom. Ursprünglich war er Sklave eines Christen gewesen. Als Diakon von Papst Zephyrinus war er für die Gräber der Christen an der Via Appia verantwortlich. Später wurden diese Begräbnisstätten nach ihm Callistus- oder Calixtus-Katakomben genannt.

    Nach Callistus' Wahl zum Papst 217 kam es zum Schisma; die Gegner des einstigen Sklaven wählten den Gelehrten Hippolyt zum Gegenpapst. Angeblich starb Callistus den Märtyrertod. Weil er in einem Brunnen ertränkt worden sein soll, wird er oft mit einem Mühlstein dargestellt.

    Fest: 14. Oktober.

    KALENDERBLATT - 2. Oktober

    1808 Das Treffen zwischen dem Weimarer Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe und dem französischen Kaiser Napoleon I. findet statt.
    1928 Das Luftschiff LZ 127 "Graf Zeppelin" startet zu seiner ersten Fernfahrt.
    1935 Mussolini lässt seine Truppen in Abessinien einmarschieren.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!