Bundessozialgericht

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: BSG;

    oberste Instanz der Bundesrepublik Deutschland für den Bereich der Sozialgerichtsbarkeit mit Sitz in Kassel. Das BSG ist untergliedert in derzeit 13 Fachsenate, bestehend aus jeweils fünf hauptberuflichen bzw. ehrenamtlichen Richtern. Die insgesamt 43 Berufsrichter werden durch den Richterwahlausschuss (je zur Hälfte aus den für die Sozialgerichtsbarkeit zuständigen Landesministern und Vetretern des Bundestages) bestimmt.

    Das Bundssozialgericht entscheidet über Rechtsfragen im Bereich der Sozialversicherung (Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflegeversicherung) und des Sozialhilferechts.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.