Bibelillustrationen

    Aus WISSEN-digital.de

    die künstlerische Gestaltung der Bibel.

    Die Quedlinburger Itala-Fragmente (4. Jh., Berlin) gehören zu den ältesten Dokumenten der antiken Buchmalerei. Die mittelalterliche Buchmalerei stellte die Bibelillustrationen ins Zentrum ihrer Arbeit. In der romanischen Epoche kam es zu Bildfolgen, die sich über den gesamten Bibeltext erstreckten (z.B. die so genannte Gumpertsbibel, Ende 12. Jh., mit ca. 150 Miniaturen). Die Apokalypse-Illustrationen wurden seit etwa dem 13. Jh. häufiger. Die Bilder-Bibel fasst Zyklen biblischer Bilder zusammen und erläutert diese knapp. Die Biblia pauperum, die Holzschnitt- und Kupferstichzyklen Dürers und nachfolgender Meister, gehören hierzu. Seit Mitte des 16. Jahrhunderts erscheinen Bibelillustrationen auch in der Technik des Kupferstiches und der Radierung (z.B. Endter Bibelillustrationen, 1641). Bedeutende moderne Illustratoren wie Liebermann, Kubin, Corinth, Chagall und andere haben sich künstlerisch mit der Bibel befasst.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.