Befehl (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Kommando, Instruktion;

    1. bei Anwendungen die Anweisung eines Benutzers an ein Computerprogramm, eine bestimmte Aktion auszuführen (z.B. Datei öffnen, speichern, drucken). Der jeweilige Befehl wird entweder per Tastatur oder über ein Menü mit der Maus aufgerufen.
    2. Bei der Programmierung sind Befehle bestimmte Ausführungsanweisungen in der jeweils vom Programmierer verwendeten Programmiersprache (z.B. C++ oder Visual Basic). Die natürlichsprachlichen Befehle wie "print", "open" oder "save" werden anschließend über einen so genannten Compiler in Maschinensprache (Assembler) umgesetzt. Nur diese Maschinensprache-Befehle, die fest in den Prozessor integriert sind, kann der Computer tatsächlich verstehen und entsprechend umsetzen.

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!