Bauerndichtung

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbezeichnung für meist epische Werke, die sich mit dem bäuerlichen Leben befassen, aber nur in seltenen Fällen von Bauern selbst verfasst wurden. Zu den ältesten Werken der Bauerndichtung gehört der "Meister Helmbrecht" von Wernher dem Gartenaere. In der ritterlichen Literatur des Mittelalters dominiert die Verspottung des bäuerlichen Tölpels. Die barocke Schäferdichtung verklärt das "reine" Landleben. Ab dem 17. Jh. (Grimmelshausen) herrschen realistische Schilderungen vor, das 19. Jh. entdeckt die soziale Frage. Für die Gegenwartsliteratur hat der Begriff Bauerndichtung keine Relevanz mehr; bäuerliches Leben als literarischer Stoff schlägt sich lediglich in einigen autobiografischen Berichten nieder (Anna Wimschneider, F. Innerhofer).

    KALENDERBLATT - 25. November

    1949 Kurt Schumacher bezeichnet Konrad Adenauer als "Bundeskanzler der Alliierten" und wird daraufhin für 20 Sitzungstage aus dem Bundestag ausgeschlossen.
    1974 In einer Erklärung bekräftigt der Vatikan die kompromisslose Ablehnung des Schwangerschaftsabbruchs durch die katholische Kirche.
    1974 Der griechische Diktator Papadoupoulos und die Obristen werden vom Staatspräsidenten entmachtet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!