Bauerndichtung

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbezeichnung für meist epische Werke, die sich mit dem bäuerlichen Leben befassen, aber nur in seltenen Fällen von Bauern selbst verfasst wurden. Zu den ältesten Werken der Bauerndichtung gehört der "Meister Helmbrecht" von Wernher dem Gartenaere. In der ritterlichen Literatur des Mittelalters dominiert die Verspottung des bäuerlichen Tölpels. Die barocke Schäferdichtung verklärt das "reine" Landleben. Ab dem 17. Jh. (Grimmelshausen) herrschen realistische Schilderungen vor, das 19. Jh. entdeckt die soziale Frage. Für die Gegenwartsliteratur hat der Begriff Bauerndichtung keine Relevanz mehr; bäuerliches Leben als literarischer Stoff schlägt sich lediglich in einigen autobiografischen Berichten nieder (Anna Wimschneider, F. Innerhofer).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.