Bauerndichtung

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbezeichnung für meist epische Werke, die sich mit dem bäuerlichen Leben befassen, aber nur in seltenen Fällen von Bauern selbst verfasst wurden. Zu den ältesten Werken der Bauerndichtung gehört der "Meister Helmbrecht" von Wernher dem Gartenaere. In der ritterlichen Literatur des Mittelalters dominiert die Verspottung des bäuerlichen Tölpels. Die barocke Schäferdichtung verklärt das "reine" Landleben. Ab dem 17. Jh. (Grimmelshausen) herrschen realistische Schilderungen vor, das 19. Jh. entdeckt die soziale Frage. Für die Gegenwartsliteratur hat der Begriff Bauerndichtung keine Relevanz mehr; bäuerliches Leben als literarischer Stoff schlägt sich lediglich in einigen autobiografischen Berichten nieder (Anna Wimschneider, F. Innerhofer).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.