Band

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Kurzform für Frequenzband. Eine im Hörrundfunk, Fernsehrundfunk, Radar- und Satellitenfunk übliche Zusammenfassung von Frequenz- bzw. Wellenlängenbereichen zu Bändern.
      So gibt es z.B. Kurzwellen-Rundfunkbänder (49 m-Band, 41 m-Band usw.) und Fernsehbänder (Fernsehband I, Fernsehband II usw.).
    2. Bezeichnung für Beschläge an Türen und Fenstern.
    3. ein schmales Gewebe mit beidseitigen Kanten, z.B. aus Stoff oder Gummi.
    4. ein mit magnetisierbarem Material beschichtetes Band (Magnetband), welches zur magnetischen Speicherung von Daten dient (z.B. Audiodaten, Videodaten). Die Daten werden dabei auf nebeneinanderliegenden Spuren abgespeichert.
    5. eine Bezeichnung für den heute zur Speicherung von Daten nur noch selten eingesetzten Lochstreifen bzw. das Lochband. Der Lochstreifen besteht aus Papier oder Kunststoff auf den ein kodierter Text nach einem Lochbandkode eingestanzt wird.
    6. in der Architektur ein streifenartiges Glied an Wänden#Kurzform für Bandbreite.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!