Band

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Kurzform für Frequenzband. Eine im Hörrundfunk, Fernsehrundfunk, Radar- und Satellitenfunk übliche Zusammenfassung von Frequenz- bzw. Wellenlängenbereichen zu Bändern.
      So gibt es z.B. Kurzwellen-Rundfunkbänder (49 m-Band, 41 m-Band usw.) und Fernsehbänder (Fernsehband I, Fernsehband II usw.).
    2. Bezeichnung für Beschläge an Türen und Fenstern.
    3. ein schmales Gewebe mit beidseitigen Kanten, z.B. aus Stoff oder Gummi.
    4. ein mit magnetisierbarem Material beschichtetes Band (Magnetband), welches zur magnetischen Speicherung von Daten dient (z.B. Audiodaten, Videodaten). Die Daten werden dabei auf nebeneinanderliegenden Spuren abgespeichert.
    5. eine Bezeichnung für den heute zur Speicherung von Daten nur noch selten eingesetzten Lochstreifen bzw. das Lochband. Der Lochstreifen besteht aus Papier oder Kunststoff auf den ein kodierter Text nach einem Lochbandkode eingestanzt wird.
    6. in der Architektur ein streifenartiges Glied an Wänden#Kurzform für Bandbreite.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.