Bad Kreuznach

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt und Kurort in Rheinland-Pfalz, im Hunsrück gelegen; ca. 43 000 Einwohner.

    Radioaktive Kochsalzquellen, Museum; Tourismus, Landwirtschaft; Metall-, Maschinen-, Kunststoff- und Lederindustrie, optische Industrie, Weinbau und -handel.

    Geschichte

    Von keltischen Siedlern leitet sich der latinisierte Name "Cruciniacum" ab. Unter dem Frankenkönig Karl den Großen und seinen Nachfolgern wurde Kreuznach Königshof und später Reichsdorf. Anfang des 13. Jh.s bauten die Grafen von Sponheim eine Burg. 1270 erhielt der ummauerte Ort städtische Freiheiten.

    Im Salinental wurde seit 1732 Salz produziert. 1817 wurde die erste Badestube eingerichtet, ab 1822 kamen auswärtige Kurgäste. Zu dem Kurmittel Sole kam 1906 die Radontherapie hinzu. Seit 1924 führt Kreuznach den Titel "Bad".

    Von 1951 bis 2001 waren die Hauptquartiere von drei US-Divisionen in Bad Kreuznach stationiert.

    KALENDERBLATT - 10. Juli

    1755 Uraufführung des Trauerspiels "Miß Sara Sampson" von Gotthold Ephraim Lessing.
    1863 Der französische Kaiser Napoleon III. setzt die mexikanische Regierung ab und lässt dem österreichischen Erzherzog Maximilian die Kaiserkrone antragen.
    1976 Bei einer Explosion im Chemiewerk der Firma ICMESA in der oberitalienischen Gemeinde Seveso wird das extrem giftige Tetrachlordibenzodioxin (TCDD, ein Dioxin) freigesetzt. Über 200 Bewohner des Ortes Seveso erleiden Verätzungen und Vergiftungen durch das so genannte "Seveso-Gift".



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!