Auschwitzlüge

    Aus WISSEN-digital.de

    Begriff für die in rechtsradikalen Kreisen bestrittene historische Tatsache des systematischen Genozids an ca. sechs Millionen Juden und anderen im Dritten Reich verfolgten Minderheiten (Holocaust) in den NS-Vernichtungslagern (darunter Auschwitz) während des Zweiten Weltkriegs.

    1994 wurden die Strafvorschriften für Volksverhetzung (und damit auch für die Auschwitzlüge) durch den Deutschen Bundestag verschärft (§ 130 Abs. 1 und § 130 Abs. 3 StGB). Seit Dezember 2000 kann laut einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs außerdem die Verbreitung der Auschwitzlüge über das Internet von einem ausländischen Server aus in Deutschland bestraft werden.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".