Auschwitzlüge

    Aus WISSEN-digital.de

    Begriff für die in rechtsradikalen Kreisen bestrittene historische Tatsache des systematischen Genozids an ca. sechs Millionen Juden und anderen im Dritten Reich verfolgten Minderheiten (Holocaust) in den NS-Vernichtungslagern (darunter Auschwitz) während des Zweiten Weltkriegs.

    1994 wurden die Strafvorschriften für Volksverhetzung (und damit auch für die Auschwitzlüge) durch den Deutschen Bundestag verschärft (§ 130 Abs. 1 und § 130 Abs. 3 StGB). Seit Dezember 2000 kann laut einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs außerdem die Verbreitung der Auschwitzlüge über das Internet von einem ausländischen Server aus in Deutschland bestraft werden.

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.