August Hermann Francke

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher evangelischer Theologe und Pädagoge; * 22. März 1663 in Lübeck, † 8. Juni 1727 in Halle (Saale)

    Francke war neben dem Berliner Hofprediger Philipp Jakob Spener einer der Wortführer des Pietismus in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Er verfocht sowohl Orthodoxie als auch Aufklärung und beeinflusste mit seinen Erziehungsreformen nachhaltig das Schulwesen in Norddeutschland. Zusammen mit der Pietistengemeinde in Halle an der Saale schuf er ab 1695 die Francke'schen Stiftungen als Musterbeispiel christlicher Fürsorge und Mission. Aus einer Armenanstalt wuchs bald eine Bürgerschule, eine Waisenanstalt, ein Pädagogium, eine Lateinschule, eine Buchhandlung und Druckerei sowie eine Apotheke.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.