Auftrieb

    Aus WISSEN-digital.de

    eine der Gewichtskraft entgegengerichtete Kraft. Es gilt, dass der statische Auftrieb in Flüssigkeiten oder Gasen gleich der Gewichtskraft der verdrängten Stoffmenge ist (Archimedisches Prinzip). Deshalb entsteht bei Flugzeugen Auftrieb an den Tragflächen. Er ist direkt proportional zu der dem Luftstrom ausgesetzten Grundfläche. Die Veränderung der Neigung des Tragflügels mittels Spreizklappen lässt das Flugzeug demnach steigen oder sinken. Ein Flügel oder auch eine Tragfläche ist so konstruiert, dass die Luft schneller über seine Oberseite strömt als über seine Unterseite. Dadurch entsteht auf der Oberseite ein geringerer Druck als an der Unterseite. Der so entstehende Druckunterschied führt zum Auftrieb und ermöglicht den Flug.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.