Atommüll

    Aus WISSEN-digital.de

    radioaktiver Abfall, der bei Kernkraftwerken bzw. bei der Herstellung von Kernwaffen anfällt. Atommüll strahlt noch unterschiedlich lange Zeit (entsprechend der Halbwertszeit eines Stoffes) Radioaktivität an die Umwelt ab, daher muss er auf lange Zeit sicher gelagert werden. In Deutschland wird daher heftig um (meist unterirdische) Standorte solcher Atommüll-Lagerstätten und ihre Sicherheit gestritten.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.