Atommächte

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Nuklearmächte;

    Bezeichnung der Staaten, die das technologische Wissen sowie die erforderlichen Produktionsmittel zur Herstellung von Kernwaffen besitzen. Derzeit gelten als offizielle (d.h. im Kernwaffensperrvertrag genannte) Atommächte China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA; inoffizielle Atommächte sind Indien, Israel und Pakistan. Weitere Staaten, die inzwischen die Technologie zur Kernwaffenproduktion besitzen, gelten als Schwellenmächte, so z. B. der Iran. Libyen hat 2003 sein Atomprogramm offiziell für beendet erklärt. Der Verdacht gegenüber dem Irak konnte nach Beendigung des Irakkriegs 2003 nicht erhärtet werden. 2007 erklärte sich die Volksrepublik Nordkorea zur Beendigung ihres Atomprogramms bereit.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.