Atommächte

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Nuklearmächte;

    Bezeichnung der Staaten, die das technologische Wissen sowie die erforderlichen Produktionsmittel zur Herstellung von Kernwaffen besitzen. Derzeit gelten als offizielle (d.h. im Kernwaffensperrvertrag genannte) Atommächte China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA; inoffizielle Atommächte sind Indien, Israel und Pakistan. Weitere Staaten, die inzwischen die Technologie zur Kernwaffenproduktion besitzen, gelten als Schwellenmächte, so z. B. der Iran. Libyen hat 2003 sein Atomprogramm offiziell für beendet erklärt. Der Verdacht gegenüber dem Irak konnte nach Beendigung des Irakkriegs 2003 nicht erhärtet werden. 2007 erklärte sich die Volksrepublik Nordkorea zur Beendigung ihres Atomprogramms bereit.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!