Apollo

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Apoll, Apollon;

    griechischer Gott, Sohn des Zeus und der Leto, Zwillingsbruder der Artemis. Seine Hauptheiligtümer waren Delos und Delphi, wo er als Gott des Lichtes, der Jugend, der Dichtung und der Musik, der Heilkunde und der Weissagung verehrt wurde. Er war ebenso Schutzheiliger der Musen, der Herden und der Schifffahrt.


    Kunst und Kultur

    Die berühmtesten Plastiken sind der Apollo vom Westgiebel des Zeustempel von Olympia und der Apollo von Belvedere (Vatikanische Sammlungen). Apollo wurde im Mittelalter unter anderem auch in Buchillustrationen dargestellt; in der Renaissance und im Barock wird Apollo für die gesamte Kunst als männlicher Typus von idealer Schönheit verarbeitet. Seine Bedeutung für die neuzeitliche Kunst kommt insbesonders als Lichtgott, Sonnensymbol, Inspirator der Kunst und Musik, Verkörperung der Weltharmonie zum Ausdruck (Raffael, Fresko in der Stanza della Segnatura, 1509, Rom, Vatikan). Apollo erscheint auch als Hirte in der Kunst, besonders im späten 18. Jh.

    KALENDERBLATT - 8. Dezember

    1542 Der Indianermissionar Las Casas kehrt nach Spanien zurück, um dort die Misshandlung der Eingeborenen Mittelamerikas anzuklagen.
    1793 Die Gräfin Dubarry, Mätresse Ludwig XVI., wird auf Befehl Robespierres guillotiniert.
    1849 Giuseppe Verdis Oper "Luise Miller" feiert in Neapel Premiere.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!