Anselm Schott

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher katholischer Theologe; * 5. September 1843 in Staufeneck, Württemberg, † 23. April 1896 in Maria Laach

    Der Benediktiner Anselm Schott ist der Übersetzer und Herausgeber des lateinisch-deutschen Werks "Messbuch der heiligen Kirche" (umgangssprachlich "der Schott" genannt), das 1883 erstmals erschien und zur Grundlage der liturgischen Bewegung wurde.

    KALENDERBLATT - 27. November

    1237 Im Verlauf der Auseinandersetzungen zwischen den Kaisern des Heiligen Römischen Reichs mit den Päpsten erringt Friedrich II. einen Sieg: Er besiegt bei Cortenuova die Streitmacht des lombardischen Bundes.
    1382 Der zweite Versuch der reichen flandrischen See- und Handelsstädte, ihre Freiheit gegenüber Frankreich zu verteidigen, scheitert in der Schlacht bei Rosebeke.
    1848 In Koblenz kommt es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und Soldaten.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!