Anlage-Umwelt-Problem

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Anlagen bezeichnen einmal bestimmte, teilweise vererbbare, bei der Geburt vorhandene Neigungen oder Dispositionen (Bereitschaften). Sie stehen in enger Beziehung zur Umwelt, indem sich aus den Anlagen in der Auseinandersetzung mit dieser bestimmte Fähigkeiten (Begabungen), Verhaltensmerkmale oder Krankheitsneigungen herausbilden.

    Konkret ist eine Anlage auch die bestimmte Eigenschaft einer Person, auf eine spezielle Situation charakteristisch zu reagieren. Neben den Anlagen selbst spielen dabei aber auch die Wechselwirkung von Anlagen, hier auch im Sinne von Disposition gemeint, und die Umwelt eine Rolle.

    Ob und inwieweit sich die Anlage herausbildet, ist von der Stärke und Durchsetzungskraft der einzelnen Merkmalsausprägungen in ihrem gesamten Kontext abhängig. Bei der Erforschung der Merkmale wird der Einfluss von Anlage und Milieu untersucht, um z.B. seelische Krankheiten oder kriminelles Verhalten erklären zu können. Dabei ist die Zwillingsforschung wichtig.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.