Andrea Sansovino

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Bildhauer und Baumeister; * 1460 in Monte Sansovino, † 1529 in Monte Sansovino

    eigentlich: Andrea Contucci;

    Hauptmeister der Hochrenaissanceplastik, Schüler von A. Pollaiulo und des G. da Sangallo; in seiner Kunst vollzog sich der Wandel vom Realismus der Frührenaissance zum klassischen Ideal der Hochrenaissance. Führend war er vor allem in der Ausgestaltung des Wandgrabmals, er übertrug antike Triumphbogenmotive auf die Architektonik der Grabmonumente. Sansovino war ferner ein großer Dekorateur. 1491-1500 war er in Lissabon tätig, aus dieser Zeit sind keine Werke erhalten. Später arbeitete er in Florenz, Rom und Loreto.

    Hauptwerke: Marmorgruppe der Taufe Christi über der Osttür des Baptisteriums von Florenz (begonnen 1502); Wandgrabmäler des Kardinals Ascanio Sforza (1505) und des Prälaten Girolamo Basso della Rovere (1507) in S. Maria del Popolo in Rom; Statuen Johannes' des Täufers und der Madonna (1503, Genua, Kathedrale S. Lorenzo, Cappella S. Giovanni Battista).

    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!