Amphore

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) auch: Amphora;

    griechischer Vasentyp, bauchige Form, mit 2 Henkeln, die horizontal am Vasenbauch oder vertikal an der Vasenschulter befestigt sind. Amphoren waren gängige Wein- und Ölgefäße in der Antike, auch als Aschenurne genutzt; in der Zeit des 10.-7. Jh. v.Chr. wurden Amphoren (mannshohe Exemplare) auch als Grabmäler verwendet. Amphoren waren schon im europäischen Spätneolithikum und in der Bronzezeit verbreitet (bauchiger Körper, stark verengter, oft schlank aufgehender Hals, mit mehreren Schnur- oder Henkelösen versehen).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 12. November

    1791 Veto König Ludwigs XVI. gegen zwei Dekrete der französischen Gesetzgebenden Versammlung über Emigranten und eidverweigernde Priester.
    1909 "Der Graf von Luxemburg", eine ungarische Operette von Franz Lehár, wird in Wien uraufgeführt.
    1912 Die Leichen des britischen Polarforschers Robert F. Scott und seiner Begleiter werden am Südpol gefunden.