Ambroise Thomas

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Komponist; * 5. August 1811 in Metz, † 12. Februar 1896 in Paris

    Als Träger des Rompreises hielt Ambroise Thomas sich studienhalber in Italien auf und kehrte 1836 nach Paris zurück, um sich der dramatischen Komposition zu widmen. 1871 wurde er D.F.E. Aubers Nachfolger als Direktor des Konservatoriums. Von seinen Opern fand "Mignon" auch in Deutschland ungewöhnlichen Beifall.

    Werke: Opern ("Mignon", 1866; "Hamlet", 1868), Kirchenwerke, Kammermusik, Klavierwerke u.a.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.