Ambroise Thomas

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Komponist; * 5. August 1811 in Metz, † 12. Februar 1896 in Paris

    Als Träger des Rompreises hielt Ambroise Thomas sich studienhalber in Italien auf und kehrte 1836 nach Paris zurück, um sich der dramatischen Komposition zu widmen. 1871 wurde er D.F.E. Aubers Nachfolger als Direktor des Konservatoriums. Von seinen Opern fand "Mignon" auch in Deutschland ungewöhnlichen Beifall.

    Werke: Opern ("Mignon", 1866; "Hamlet", 1868), Kirchenwerke, Kammermusik, Klavierwerke u.a.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!