Alttting

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt im östlichen Oberbayern, am Inn gelegen; 400 m . NN; ca. 12 000 Einwohner.

    Heiligenkapelle.

    Geschichte

    748 wurde der Ort erstmals als "Autingas" (tting) erwhnt. Damals war tting ein agilolfingischer Herzoghof. 788 wurde aus dem Herzogssitz eine karolingische Knigspfalz. Der Ort gewann groe Bedeutung als Sitz der deutschen Linie der Karolinger, die mit Ludwig dem Kind 911 ausstarb. 907 verwsteten die Ungarn tting. 1228 wurde das zerstrte Chorherrenstift wieder aufgebaut. Im 13. Jh. kam es zur Ausdifferenzierung zwischen Alttting und Neutting.

    1489 begann die Geschichte Altttings als Wallfahrtsort, nachdem Berichte ber zwei spektakulre Heilungen durch ein Marienbild ("Schwarze Madonna") sich verbreiteten. Schnell entwickelte sich der Ort zu einem bedeutenden Wallfahrtsort. Um 1500 entstand die gotische Stiftskirche.

    1845 wurde Alttting Markt, 1898 Stadt.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!