Alonso González de Berruguete

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Bildhauer, Maler und Baumeister; * um 1486 in Paredes de Nava, † September 1561 in Toledo

    bildete sich in Florenz und Rom, besonders an Michelangelo, seit 1520 wieder in Spanien, tätig in Zaragoza, Valladolid, Salamanca und seit 1539 in Toledo; Hofbildhauer Karls V., galt bei seinen Zeitgenossen als der größte Künstler Spaniens.

    Berruguette schuf Altäre, Chorgestühl, Dekorationen. Als Maler Manierist, beeinflusst von Leonardo da Vinci und A. del Sarto; sehr bedeutend auch als Bildhauer; als Dekorationskünstler Meister des so genannten "plateresken" (goldschmiedeartigen) Stiles: eine Weiterentwicklung der Renaissancedekoration unter Benutzung altspanischer Motive und zugleich Überleitung zum spanischen Barock. In der figürlichen Plastik ist die Kunst Berruguettes eine Weiterentwicklung von Michelangelos Stil.

    Hauptwerke: Chorgestühl der Kathedrale von Toledo, 1539-48, zusammen mit F. Vigarni, mit Alabasterreliefs; Hochaltar der Klosterkirche San Benito, davon Teile im Museum von Valladolid; Grabdenkmal des Kardinals Taverna (1554) in der Kirche des Hospitals San Juan Bautista in Toledo.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!