Alois Riehl

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Philosoph; * 27. April 1844 in Bozen, † 21. November 1924 in Potsdam

    war als Professor an mehreren Universitäten in Deutschland tätig, zuletzt in Berlin.

    Riehl sah die Erkenntnistheorie als philosophische Hauptaufgabe an. Dabei lehnte er sich an den Kritizismus Kants an und stützte sich auf die Evolutionstheorie Darwins. Seine Wissenschaftsauffassung war weitgehend positivistisch. Er zählt zu den wichtigsten Vertretern des Neukantianismus. Sein Hauptwerk ist die dreibändige Abhandlung "Der philosophische Kritizismus und seine Bedeutung für die positive Wissenschaft" (1876-1887).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.